VG Nierstein-Oppenheim: PIRATEN fordern mehr Engagement gegen Fluglärm

Bild: Tobias M. Eckrich
String could not be parsed as XML
Die Piratenpartei begrüßt die Einrichtung einer mobilen Messstation in Nierstein. Jedoch kritisieren die PIRATEN die Landesregierung und die lokalen Mitglieder der CDU, nicht genug Druck auf die hessische Politik auszuüben.
„In den nächsten Jahren sollen mehrere Millionen für eine Entlastung der B9 in Nierstein ausgegeben werden, und gleichzeitig schafft es die Politik nicht, den Lärm von oben zu minimieren. Im Gegenteil, die Belastung in den nächsten Jahren wird bei den Expansionsplänen der Fraport noch steigen.“ befürchtet Patrick Walter, stellv. Vorsitzender der Piratenpartei Rheinhessen.
Die Piratenpartei kritisiert daher auch den CDU-Wahlkreisabgeordneten im Bundestag Jan Metzler. „Warum setzt sich Metzler nicht in seiner Partei für eine Verbesserung der Luftverkehr- und Emmissionsschutzgesetze sein?“ fragt Walter. „Gerade die CDU in Hessen sowie im Bund stehen einem Schutz der Bürgerinnen und Bürger vor Verkehrslärm seit Jahrzehnten im Wege“.
Print Friendly

Kommentiere diesen Beitrag: (Anti-Spam Massnahme: Dein erster Beitrag erscheint erst nach Freischaltung)