Piratenpartei tritt erstmals zur Kreistagswahl in Mainz-Bingen an

v.l.n.r. Sebastian Degenhardt, Patrick Walter, Andreas Terboven
String could not be parsed as XML
v.l.n.r. Sebastian Degenhardt, Patrick Walter, Andreas Terboven

v.l.n.r. Sebastian Degenhardt, Patrick Walter, Andreas Terboven

Am Sonntag hat die Piratenpartei in Ingelheim eine Liste zur Wahl des Kreistags Mainz-Bingen aufgestellt. Sie tritt damit erstmals bei Kommunalwahlen für den Landkreis an.

Angeführt wird die Liste vom Niersteiner Patrick Walter, gefolgt von Sebastian Degenhardt aus Bodenheim und dem Budenheimer Andreas Terboven. Insgesamt kandidieren sieben Piraten und Sympathisanten auf der offenen Liste für den Kreistag Mainz-Bingen.

„Im Kreistag möchten wir uns für eine nachvollziehbare Verwaltung, die Abschaffung von Sanktionen des Job-Centers sowie den Ausbau freier WLAN-Netzwerke einsetzen.“ so Walter.

„Die Bürger sollen mehr Möglichkeiten bei der politischen Mitgestaltung bekommen. Wir haben in unserer Partei positive Erfahrungen mit direkter Demokratie gemacht. Diese wollen wir auf Kreisebene einfließen lassen und die Politik raus aus den Parlamenten, hin zu den Menschen bringen.“, ergänzt Degenhardt.

Zur Kommunalwahl im Landkreis hat sich die Piratenpartei Rheinhessen ein breitgefächertes Programm gegeben [1].

Die komplette Liste:
1. Patrick Walter (Nierstein)
2. Sebastian Degenhardt (Bodenheim)
3. Andreas Terboven (Budenheim)
4. David Niklas Mayer (Oppenheim)
5. Martin Jentzsch (Nieder-Olm)
6. Michael Zaspel (Bingen)
7. Hedwig Toth-Schmitz (Gau-Algesheim)

[1] Programm der Piratenpartei Rheinhessen für den Landkreis Mainz-Bingen: http://wiki.piratenpartei.de/RP:Kreisverband_Rheinhessen/Kommunalwahlprogramm_Landkreise

Print Friendly

Kommentiere diesen Beitrag: (Anti-Spam Massnahme: Dein erster Beitrag erscheint erst nach Freischaltung)